Impulse für ein bewusstes Leben

Inspirationen

Mit unseren alltäglichen Inspirationen wollen wir dich mitnehmen in eine Welt der Möglichkeiten und Perspektiven.

1. Dankbarkeit

Ein großes Gefühl, das man auch für kleine Dinge empfinden kann. Oft nehmen wir Dinge für selbstverständlich, die es nicht sind,
z.B. dass wir ein Dach über dem Kopf haben,
dass wir genug zu essen haben,
das wir gesunde Kinder haben,
dass es uns im großen und ganzen gut geht, besser als 70% der Weltbevölkerung,
dass wir Jahreszeiten haben,
dass wir uns abends frei und sicher bewegen können, (wenn wir denn als Eltern mal abends rauskommen
dass wir in Frieden leben und Kinder großziehen können,
dass ein Partner da ist, der sich mitkümmert, auch wenn er es vielleicht nicht so macht wie wir es uns wünschen,
dass wir duschen oder baden können,
dass wir Plätzchen backen können,
dass wir gesund sind und einen Körper haben, mit dem diese Erfahrungen hier möglich sind,
dass wir lernen können und uns weiterbilden, wenn wir denn wollen,
dass wir uns und unsere Geschichten heilen können und kollektiv etwas verändern können,
dass wir Freunde haben, die uns inspirieren und nähren emotional
undundund.

Es gibt tausend Dinge, für die wir tagtäglich dankbar sein können.
Es ist eine Entscheidung, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die schon gut laufen und von denen wir uns mehr im Leben wünschen, Dinge, für die wir dankbar sein können.

Und so laden wir dich ein, dir jeden Tag mal ein bisschen Zeit zu nehmen, um dankbar zu sein. Das geht gut mit einem Dankbarkeits-Journal, ein kleines schönes Büchlein, in dem Du täglich zu einer festen Zeit (feste Zeiten helfen uns, eine Gewohnheit daraus zu machen), Dinge aufschreibst, für die Du dankbar bist. Ich mache das z.B. morgens.

Dankbar für einen besonderen Moment, dankbar für das, wo du stehst in deinem Leben. Auch oder gerade, wenn es noch nicht da ist, wo du hinwillst. Anerkennen, was du schon erreicht hast im Leben, z.B. gesunde Kinder und Akzeptanz dessen, was dich noch herausfordert, herausfordert in Deine eigene Größe hineinzuwachsen. Manchmal können es so alltägliche Dinge sein, wie aufzuwachen, einen Körper zu haben, eine warme Dusche oder genug zu Essen. An manchen Tagen sind es tolle Gespräche, angenehme Überraschungen, das Bild deines Kindes, ein Lachen oder spontane Erkenntnisse.

Je mehr wir die Dankbarkeit in unser Leben einladen, desto mehr zeigen sich Momente, für die wir dankbar sein können, das Gesetz der Anziehung. Wenn wir uns über die Dankbarkeit freuen, freut sie sich quasi auch bei uns zu sein und bringt noch ihre Freunde mit: Freude und Lebendigkeit.

Das Gefühl der Dankbarkeit ist eine sehr hoch schwingende Frequenz, die quasi ihresgleichen einlädt, zu verweilen. Probiere es aus, mache es täglich, vielleicht bis zu einem festen Termin, vielleicht darüber hinaus. Lass uns gerne wissen, wie es Dir damit ergeht oder ob sich was verändert hat für Dich im Alltag.

 

Unsere beliebtesten Kurse

CONNECT WITH US